A. Wiebecke-Gottstein: „Abeca“ für Orchester

A. Wiebecke-Gottstein: „Abeca“ für Orchester

BestNr. O 105

Das etwa 4 Minuten kurze Stück entstand im Februar 2011 in Schweden. Der Titel bezieht sich auf seine dreiteilige Form, deren erster Teil am Ende wiederholt wird (ABCA). Abschnitt A ist ein lebhafter Tanz, basierend auf einem 3+3+2 Achtel-Rhythmus. Teil B ist ein lyrischer, fast romantischer Walzer und Abschnitt C ist eine langsam beginnende Mazurka, die wieder zum ersten Teil zurückführt. Das musikalische Material ist absolut harmonisch und tonal, selbst wenn die Harmonik nicht funktional verwendet wird. Die Orchesterbesetzung besteht aus Flöte 1+2, Oboe 1+2, Klarinette in B 1+2, Fagott 1+2, 4 Hörner in F, 2 Trompeten in B, 2 Posaunen, 3 (evtl. 4) Schlagzeuger (keine Pauke), Streicher.
Von dem Stück gibt es eine kammermusikalische Version für Klarinette, Posaune, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug (s. u. diverse Besetzungen).

Abeca_Partitur_Seite_03

Nur leihweise erhältlich. Bitte fordern Sie über dasKontaktformular einen Leihvertrag mit den Leihkonditionen an.